Visual Merchandising

Wie überzeugen Sie Kunden auf der Verkaufsfläche durch eine richtige Produkteplatzierung und Kundenführung? Wie nutzt man Gebäudefassaden, Schaufenster, Eingangs-
bereiche, und wie gestaltet man die Verkaufsraumaufteilung? Visual Merchandiser/-innen sind in der Lage, Präsentationsformen und -regeln optimal zu nutzen und die Sinne anzusprechen. Durch die praxisorientierte Weiterbildung werden Sie zur Fachkraft im Bereich «visuelles Verkaufen» und der Warenpräsentation im Detailhandels.

Ziel

Absolvierende dieses Lehrgangs erhalten ein Basiswissen über «visuelles Verkaufen» und können ihre Ware verkaufsfördernd inszenieren.

Zielpublikum

Der Lehrgang richtet sich an 

  • Praktiker/-innen (Mitarbeiter/-innen des Detailhandels, Marketing oder Ladenbauer/-innen), die an ihrem Arbeitsplatz mit Warenpräsentation zu tun haben).
  • Interessierte, die sich im Bereich Visual Merchandising weiterentwickeln möchten.

Inhalte

  • Grundsätze des Visual Merchandising
  • Inszenierung von Fassaden, Schaufenster, Eingangsbereich, Verkaufsfläche und Co.
  • Verkaufsorientierte Warenpräsentation am Point of Sale
  • Präsentationsformen und Präsentationsregeln
  • Einsatzmöglichkeiten der unterschiedlichen Möblierungen &-Hilfsmittel
  • Grundlagen Dekomaterial, Organisation, Einsatzmöglichkeiten
  • Projektplanung & Saisonplanung
  • Trends finden & neue Medien
  • Ideen visualisieren und präsentieren

Aufnahmebedingungen

Zum Ausbildgungsgang wird zugelassen, wer einen der nachstehenden Ausweise 
besitzt:

  • Abgeschlossene Berufslehre als Damenschneider/-in, Florist/-in, Ladenbauer/-in, oder im Detailhandel oder in vergleichbaren Berufen.
  • Zwei Jahre Berufspraxis im Detailhandel oder Marketing ist von Vorteil.
  • Dieses Studium ist neurechtlich vom SBFI eidgenössisch anerkannt.

Anschlussmöglichkeiten

Broschüre

Kontakt