Dipl. Techniker/-in HF Bauplanung, ­Architektur

Absolvierenden der berufsbegleitenden, praxisorientierten Weiterbildung dipl. Techniker/-in HF Bauplanung werden handlungsorientierte Fach- und Führungskompetenzen vermittelt. Sie wirken an der Schnittstelle zwischen Architekten/-innen, Ingenieure/-innen, Bauherrschaft, Behörden und ausführenden Unternehmen und führen und überwachen als kompetente Bauleiter/-innen alle Bauarbeiten.

Ziel

Absolvierenden dieses Lehrgangs wird eine praxisbezogene Weiterbildung in Baukonstruktion, Bauleitung und Baukosten, abgestützt auf eine fachgerechte Grundlagen- und Allgemeinbildung, vermittelt.

Tätigkeiten

Dipl. Techniker/-innen HF Bauplanung wirken an der Schnittstelle zwischen Architekten/-innen, Ingenieuren/-innen, Bauherrschaft, Behörden und ausführenden Unter-nehmen. Sie sind in ihrem Berufsfeld sowohl Konstrukteure/-innen als auch Bauleiter/-innen und befinden sich daher in einer wichtigen Position bei der Planung und Realisierung eines Bauvorhabens.

Sie betrachten ein Bauwerk und den damit verbundenen Bauablauf als Ganzes und übernehmen bewusst baukulturelle, ökologische und ökonomische Verantwortung. Gestalterische Entwurfskonzepte und Absichten von Architekten/-innen und Ingenieuren/-innen können Sie interpretieren und in zeitgemässe, ökologisch und nachhaltig konstruktive Lösungen umsetzen.

Dipl. Techniker/-innen HF Bauplanung, Architektur, verfügen über ein gutes Grundlagenwissen und können Bauvorhaben in Bezug auf Materialwahl, chemische und physikalische Einwirkungen, Bauvorschriften, Normen, Ökologie und Wirtschaftlichkeit beurteilen. Sie können, aufgrund von Projektunterlagen, selbständig Baukonstruktionen entwickeln, die Planbearbeitung leiten und mit den beigezogenen Fachingenieuren/-innen die Arbeiten koordinieren.

Ein Hauptbestandteil des Lehrganges ist die einwöchige BIM-Intensivausbildung. In diesem Intensivkurs lernen die Teilnehmenden, den Planungsprozess in der Bauplanung mit Hilfe digitaler, dreidimensionaler Datenmodelle effizient und transparent zu gestalten und eine Führungsrolle in einem Projekt zu übernehmen.

Ein weiteres Tätigkeitsfeld ist das Erstellen der notwendigen Ausschreibungsunterlagen, Kostenvoranschläge und Terminprogramme für die geplanten Bauvorhaben. Dipl. Techniker/-innen HF Bauplanung, Architektur, führen und überwachen als kompetente Bauleiter/-innen alle Bauarbeiten, können ihre Aufgaben in der Qualitätssicherung wahrnehmen und erstellen die Ausmasse und Bauabrechnungen.

Zudem können sie mit den zeitgemässen technischen Hilfsmitteln für Arbeits­ausschreibung und Bauabrechnung sowie Planbearbeitung umgehen. Der stetigen Entwicklung der Baubranche begegnen sie mit Aufmerksamkeit und setzen sich für eine nachhaltige und menschenwürdige Umwelt ein.
 

Aufnahmebedingungen

Um in den Lehrgang aufgenommen zu werden, muss folgende Bedingung erfüllt sein:

  • Erfolgreicher Abschluss (EFZ) als Hochbauzeichner/-in, Innenausbauzeichner/-in  oder der ab 2010 eingeführte Beruf Zeichner/-in im Berufsfeld Raum- und Bauplanung, Fachrichtungen Architektur und Innenarchitektur.
  • Für Interessierte, die keinen ensprechenden Lehrabschluss vorweisen können, jedoch mindestens fünf Jahre Berufserfahrung im Bauwesen vorweisen, ist der Bauvorkurs oblibatorisch. Der Bauvorkurs muss vorgängig absolviert werden. Bei erfolgreichem Abschluss (Endnote mind. 4.5) des Kurses werden die Interessierten je nach Anmeldestand auf eine Warteliste gesetzt.

Über weitere Aufnahmen entscheidet der Fachausschuss zusammen mit der Schulleitung. Bei weiteren Fragen zu den Aufnahmebedingungen wenden Sie sich an die entsprechenden Kontaktpersonen.

Besonderes

  • Ein eigenes Notebook ist Voraussetzung
  • Maximale Anzahl Teilnehmende: 20
  • Dieses Studium ist neutrechtlich vom SBFI eidgenössisch anerkannt
  • ibW-IT-Infrastruktur: Die Studierenden erhalten Zugriff auf die Lernplattform  OpenOlat. Zugriff via Citrix auf das Rechenzentrum und diverse Anwendungssoftware z.B. Messerli Bauadministration, MS Project, Adobe CC etc. Während der Studienzeit erhalten sie Office 365 und den SIA Normen Reader (auf eigene Kosten) zur lokalen Installation.
  • Unterschiedliches Finanzierungsmodell bei den HF Lehrgängen: Die Kantone subventionieren den Studiengang Techniker/-in HF Bauplanung aktuell mit CHF 2’300 pro Semester für max. sechs Semester. Die Teilnehmer zahlen nur den Nettopreis und müssen nicht auf die Rückerstattung der kantonalen Förderbeiträge warten. Voraussetzung für die Ausrichtung der kantonalen Förderbeiträge ist das fristgerechte Einreichen der Antragsunterlagen sowie die Kostengutsprache durch den Kanton. 

Broschüre

Kontakt