Elektroprojektleiter/-in Installation und Sicherheit mit eidg. FA

Praxisorientiert und bewährt: Mit der Berufsprüfung als Elektroprojektleiter/-in Installation und Sicherheit können Studierende elektrische Niederspannungsinstallationen nach NIV kontrollieren und führen sicherheitstechnische Beratungen durch.

Tätigkeiten

Die Elektroprojektleiter/-innen Installation und Sicherheit bearbeiten Elektroprojekte selbstständig und unter Aufsicht eines fachkundigen Leiters bzw. einer fachkundigen Leiterin. Sie führen die elektrotechnischen Kontrollen und Messungen gemäss der Niederspannungs-Installationsverordnung (NIV) durch. Kerngebiete sind die Installation, die elektrotechnische Sicherheit, die Kontrolltätigkeit, gelegentlich auch die Planung. Zu ihren Kunden/-innen gehören sämtliche Betriebsinhaber/-innen und Nutzer/-innen elektrotechnischer Anlagen. Sie arbeiten bei der Kundschaft vor Ort und im Büro.

Aufnahmebedingung

Um in den Lehrgang aufgenommen zu werden, muss folgende Bedingung erfüllt sein:

  • Fähigkeitszeugnis als Elektroinstallateur/-in, Elektrozeichner/-in, Montageelektriker/-in oder gleichwertige Ausbildung.

Prüfungszulassung

Zur Abschlussprüfung wird zugelassen, wer:

  • Inhaber/-in eines eidg. Fähigkeitszeugnisses (EFZ) als Elektroinstallateur/-in oder Elektroplaner/-in bzw. eines gleichwertigen Abschlusses ist (mit mind. zwei Jahren Berufspraxis auf dem Gebiet der Planung oder Erstellung von Installationen gemäss der NIV unter fachkundiger Leitung in der Schweiz nachweist);

oder

  • Inhaber/-in eines eidg. Fähigkeitszeugnisses (EFZ) als Montageelektriker/-in bzw. eines gleichwertigen Abschlusses ist (mit mind. vier Jahren Berufspraxis auf dem Gebiet der Planung oder Erstellung von Installationen gemäss der NIV unter fachkundiger Leitung in der Schweiz nachweist).

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Prüfungsordnung über die Berufs­prüfung der EIT.swiss.

Besonderes

  • Die Neukonzipierung des berufsbegleitenden Lehrgangs Elektroprojektleiter/-in mit eidg. FA bietet die Möglichkeit, zwei verschiedene Abschlüsse zu erlangen. Deshalb wird der Unterricht im 4. Semester in den Lehrgangsrichtungen Installation und Sicherheit bzw. Planung unterschiedlich absolviert. Zum Erlangen des zweiten Fachausweises kann das fehlende Modul 4 separat besucht und abgeschlossen werden.
  • Nach Prüfungsordnung 2020 anerkannt
  • Zugang zu einer persönlichen E-Mail-Adresse ist Voraussetzung für das Studium.
  • Ein eigenes Notebook oder Tablet ist Voraussetzung für das Studium. Der Unterricht kann auch online stattfinden.
  • In den Ausbildungsmodulen kommt ein ausgewogener Mix aus ibW-Lehrmitteln sowie ausgewählten Fachbüchern zur Anwendung.
  • Möglichst lückenloser Unterrichtsbesuch
  • Persönliche Leistungsbereitschaft
  • Maximale Anzahl Teilnehmende: 22

Testaufgaben Mathematik

Broschüre

Finanzierung

Der Bund und das Land Liechtenstein regeln die Beitragszahlungen an Vorbereitungslehrgänge für eidgenössische Berufsprüfungen (BP) und höhere Fachprüfungen (HFP) neu.

Weitere Informationen dazu finden sie hier, besten Dank für Ihre Kenntnisnahme.

Kontakt