Dipl. Elektroinstallations- und Sicherheitsexperte/-in

Übernehmen Sie die Führung für Installations- und Sicherheitsunternehmen nach fachtechnischen und unternehmerischen Kriterien! Mit der Höheren Fachprüfung Elektroinstallations- und Sicherheitsexperte/-in erlangen Sie das notwendige Rüstzeug, Installationen gemäss NIV (Fachkundigkeit) zu projektieren und zu erstellen.

Tätigkeiten

Dipl. Elektroinstallations- und Sicherheitsexperten/-innen arbeiten in der Regel in ihrem eigenen Unternehmen, Elektroinstallationsfirmen, Elektrokontrollunternehmen, ­Planungsbüros, Elektrizitäts-Versorgungsunternehmen oder in der Industrie. Sie verantworten ihr Handeln gegenüber der Kundschaft, den Mitarbeitenden, den Behörden und der Öffentlichkeit.

 

Sie realisieren Konzepte und Projekte unter ökonomischen und ökologischen Aspekten. Sie verhandeln mit der Kundschaft sowie mit Behörden und beraten diese. Sie analysieren und bewerten technische sowie gesellschaftliche Entwicklungen. Daraus können innovative Lösungen entstehen. Ein wesentlicher Aufgabenbereich ist der Einsatz, die Führung und Ausbildung von Mitarbeitenden.

 

Dipl. Elektroinstallations- und Sicherheitsexperten/-innen analysieren und lösen ­komplexe, anspruchsvolle Aufgaben in einem interdisziplinären Fachgebiet. Sie ver­stehen komplexe Zusammenhänge in ihrer Branche und verknüpfen ihre eigenen Fachgebiete mit denjenigen der verwandten Branchen wie Heizung, Lüftung, Klima oder Sanitär. Sie erkennen die Komplexität von sich ändernden Aufgaben, analysieren und bewerten die Problemstellung und arbeiten innovative Lösungsstrategien aus. Ihre Hilfsmittel, Instrumente und Methoden entwickeln sie bedarfsorientiert weiter.

Aufnahmebedingungen

Um in den Lehrgang aufgenommen zu werden, muss folgende Bedingung erfüllt sein:

  • Abgeschlossene Ausbildung als Elektroprojektleiter/-in

Prüfungszulassung

Zur Abschlussprüfung wird zugelassen, wer:

  • Die Berufsprüfung als Elektroprojektleiter/-in Installation und Sicherheit oder eine gleichwertige Prüfung bestanden hat;

oder

  • Inhaber/-in des Fachausweises «Elektro-Projektleiter/-in» nach dem Reglement vom 25.06.2003 über die Durchführung der Berufs- und Höheren Fachprüfungen im Elektro- und Telematik-Installationsgewerbe ist.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte der Prüfungsordnung über die Höhere Fachprüfung der EIT.swiss.

Besonderes

  • Zugang zu persönlicher E-Mail-Adresse ist Voraussetzung für das Studium.
  • Ein eigenes Notebook oder Tablet ist Voraussetzung für das Studium. Der Unterricht kann auch online stattfinden.
  • In den Ausbildungsmodulen kommt ein ausgewogener Mix aus ibW-Lehrmitteln sowie ausgewählten Fachbüchern zur Anwendung.
  • Nach Prüfungsordnung 2020
  • Möglichst lückenloser Unterrichtsbesuch
  • Persönliche Leistungsbereitschaft
  • Maximale Anzahl Teilnehmende: 20

Anschlussmöglichkeiten

Testaufgaben Mathematik

Broschüre

Kontakt