Interior Designer/-in

Absolvierenden der berufsbegleitenden Weiterbildung Interior Designer/-in wird eine praxisbezogene Grund- und Weiterbildung im gestalterischen und technischen Bereich, abgestützt auf fachgerechte Grundlagen, vermittelt. Sie erarbeiten die Grundlagen für eine kompetente Beratung und Materialisierung mit Farbzusammenstellungen im Wohnbereich.

Zielpublikum

Der Lehrgang richtet sich an Personen, die an einer gestalterischen Ausbildung im Ausstattungsbereich interessiert sind. Dabei sind Interessentinnen und Interessenten aus allen Berufsrichtungen willkommen.

Die Fächer werden von Grund auf erlernt, eine technische oder zeichnerische Vorbildung ist daher nicht unbedingt notwendig.

Der Lehrgang eignet sich auch als Vorbereitung für die Studiengänge Innenarchitektur und Gestalter/-in Produktdesign.

Tätigkeiten

Interior Designer/-innen betätigen sich in der Raumgestaltung, dem Home Staging und der allgemeinen Wohnraumgestaltung, entwickeln Einrichtungsgegenstände oder arbeiten als Beratungs- und Verkaufsfachpersonen in Möbel- und Einrichtungshäusern.

Sie arbeiten als Ausstattungsspezialist/-in mit Architekten/-innen, Innenarchitekten/-innen, Sanitär- und Küchenplaner/-innen, Möbelhäusern oder spezialisierten Handwerksbetrieben zusammen, betätigen sich als Freischaffende/r im eigenen Atelier oder Sie arbeiten im Home Staging für Immobilienfirmen.
 

Inhalte

In diesem Lehrgang erhalten Sie die Grundlagen für eine kompetente Beratung und Materialisierung mit Farbzusammenstellungen im Wohnbereich.

Sie lernen Grundrisse, Ansichten und räumliche Darstellung als technische Zeichnung oder freihändige Skizze darzustellen sowie die Farb- und Materialzusammenstellung zu präsentieren. Sie haben die Basis für professionelles Einrichten von Räumen oder Objekten im Bereich Home Staging.

Mit dieser Grundbildung haben Sie ohne einschlägigen Berufsabschluss eine sehr gute Basis für den Einstieg in die Studiengänge HF Innenarchitektur und HF Produktdesign.

Aufnahmebedingung

Um in den Lehrgang aufgenommen zu werden, muss eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung (EFZ) oder Ähnliches vorgewiesen werden.

Besonderes

  • Nach Absprache mit der Fachvorsteherin können auch Besuche im Unterricht organisiert sowie persönliche Beratungsgespräche durchgeführt werden.
  • Die Studierenden profitieren in diesem Lehrgang von über 15 Jahren Erfahrung im Bereich Interior Design.
  • Seit Frühling 2018 wird dieser Lehrgang durch unseren Partner SfGZ in Zürich angeboten. Unterrichtstag: Dienstagnachmittag und -abend.
  • Ein eigenes Notebook ist Voraussetzung für diesen Lehrgang. Angaben zu den notwendigen technischen Leistungen des Notebooks erhalten Sie auf Nachfrage.

Partner

Broschüre

Kontakt

Angela Rüegg - dipl. Technikerin Bauplanung, HF Innenarchitektur
Ich liebe unaufgeregtes Design, Handwerkskunst und hochwertige Materialien