NDS HF Applikationsentwicklung

Werden Sie zur/m Software-Fachfrau/-mann und programmieren Sie Applikationslösungen mit Java! In diesem Nachdiplomstudium lernen Sie die Entwicklung einer Applikation von der Transformation der Geschäftsbedürfnisse in technische, funktionale und qualitative Vorgaben für die Applikation bis zum programmierten Endprodukt. Das Nachdiplomstudium setzt sich aus den drei Modulen Grundlagen Software-Entwicklung, Web und Mobile Frontend-Entwicklung und Advanced Programming Practices zusammen.

Zielpublikum

Mitarbeitende aus Industrie, Wirtschaft, Verwaltungen und NPOs, die über eine grosse Softwareaffinität verfügen und sich für Programmierung mit Java interessieren.

Ihre Kenntnisse befähigen Sie, selbstständig Projekte zu bearbeiten. Grundkenntnisse der Programmierung und Englisch sind von Vorteil. Sie sind in Ihrem Fachgebiet gut ausgebildet und bringen die nötige Berufspraxis mit.
 

Ihr Nutzen aus dem Studium

Das Studium baut auf folgende Schwerpunkte
Sie bringen eine Arbeitssituation (Fall) aus Ihrem eigenen Arbeitsumfeld mit. Diesen Fall bearbeiten und entwickeln Sie während des Moduls weiter und schliessen diesen mit einem Modulabschluss ab.
 
Arbeitssituation und Tätigkeitsbereich
Bei der Entwicklung einer Applikation arbeiten Sie in Projektteams an der Transformation von Geschäftsbedürfnissen/Anforderungen mit. Sie bearbeiten die technischen, funktionalen und qualitativen Vorgaben verschiedener Applikationen.

Sie berücksichtigen dabei einen möglichst schonenden Einsatz aller vorhandenen ­Ressourcen, um einen energieeffizienten Betrieb zu gewährleisten.

Handlungskompetenz
Sie arbeiten selbständig in Projekten mit, entwickeln und testen neue Produkte für interne und externe Kunden. Ihre Fachkenntnisse helfen Ihnen, komplexe Fragen und Programmierprozesse zu analysieren und zu verstehen. Als Fachspezialist/-in sind Sie Ansprechperson für Fragen im Zusammenhang mit Applikationen und Entwicklung von spezifischer Software.

Dozierende

Die Dozierenden sind Persönlichkeiten und Entscheidungsträger aus der Arbeitswelt. Sie bringen ihre Praxis­erfahrung in den Unterricht und ermöglichen so ein praxisnahes, anwendungsorientiertes Studium.

Besonderes

  • Ein eigenes Notebook ist Voraussetzung für diesen Lehrgang.
  • Es finden zum Teil Exkursionen statt, die von den Dozierenden koordiniert werden.
  • Anzahl Teilnehmende: min. 7 / max. 15 
     

Aufnahmebedingung

Zum Bildungsgang wird zugelassen, wer über einen Bildungsabschluss auf Tertiärstufe (Diplom einer Höheren Fachschule, Diplom einer höheren Fachprüfung, eidgenössischer Fachausweis einer Berufsprüfung, Diplom einer Fachhochschule oder Universität) verfügt. Zulassung aufgrund gleichwertiger Qualifikation.

Abschluss

  • Leistungsnachweis ibW (pro Modul)
  • Diplom «Dipl. Applikationsentwickler/-in NDS HF» (bei erfolgreichem Abschluss aller drei Module, Besuch des Moduls Einführung in die Diplomarbeit, Diplomarbeit und ­Prüfungsgespräch)

Broschüre

Kontakt